Start     →

Tickets     →

Audioarchiv     →

Impressum & Anfahrt     →

Zugänglichkeit zur Fabrik Heeder     →

Coronahinweis   →

Fotonachweise     →

Datenschutz     →

Hörarchiv

 Im Blick zurück entstehen die Dinge

Im Blick zurück entstehen die Dinge. Das weiß »MOVE!« nur zu gut und verbindet die Gedankenwelten, Arbeitsansätze und Positionen der eingeladenen Compagnien in einem Archiv auf dieser Website. Hier verweben sich in einem stetig wachsenden Audioarchiv die Statements der Kunstschaffenden zu Fragen, die »MOVE!« in diesem Jahr beschäftigen. Und noch vieles mehr…

 

RYKENA/JÜNGST trifft HARTMANNMUELLER

Moderation: Felizitas Stilleke (Gastkuratorin MOVE!_extended, Berlin)
Nicht nur in der Namensgebung lässt sich eine Gemeinsamkeit zwischen dem NRW- Duo HARTMANNMUELLER, Düsseldorf, und dem Künstler:innen-Duett RYKENA/JÜNGST feststellen. Beide Kollektive gründen aus ihren Werken zu zweit immer wieder kollaborative Strukturen und lösen die Hierarchien im Kunstschaffen zunehmend auf. Beide arbeiten an der Auflösung starrer Geschlechtszuschreibungen im Tanz und beide haben absolut Gefallen an vielerlei Referenzen aus dem Pop gefunden.
Ein ArtistTalk mit Carolin Jüngst, Simon Hartmann und Daniel Ernesto Müller.

Company Christoph Winkler

Der Choreograph Christoph Winkler erarbeitete seit 1996 als freischaffender Künstler in Berlin eine Vielzahl an Tanzstücken.
Seine Arbeit umfasst eine breite Spanne an Formaten und reicht von sehr persönlichen bis hin zu politischen Themen.

Emanuele Soavi incompany

Der Choreograph und Performer Emanuele Soavi gründete 2012 sein eigenes Label Emanuele Soavi incompany mit Basis in Köln. Er arbeitet mit (inter)nationalen Künstler:innen in unterschiedlichen Formaten regional, bundesweit und international zusammen.

Cooperativa Maura Morales

Die Cooperativa Maura Morales besteht im Kern aus der Tänzerin/Choreographin Maura Morales und dem Komponisten Michio Woirgardt. Sie haben seit 2010 zahlreiche Bühnenstücke realisiert und gehören mit ca. 50 Gastspielen pro Jahr zu den am meisten international tourenden freien Compagnien in NRW.

 

El Cuco Projekt

El Cuco Projekt experimentiert mit der Verbindung von Choreographie und visueller Kunst in einer kreativen, autonomen Kombination. Die Choreographin Sonia Franken und der bildende Künstler Gonzalo Barahona leiten künstlerisch das El Cuco Projekt und arbeiten mit wechselnden Gästen gemeinsam.

 

tanzfuchs PRODUKTION

Barbara Fuchs gründete tanzfuchs PRODUKTION 2003 in Köln. Sie kreiert u.a. Stücke für junges Publikum, die für innovative, interdisziplinäre Tanztheaterkunst stehen und sich an ein intergenerationelles Publikum richten.

 

Reuth Shemesh

Reut Shemesh ist eine vom Land NRW spitzengeförderte Choreographin und Medienkünstlerin aus Israel, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Köln hat. Ihre Stücke und Filme werden bei diversen nationalen wie internationalen Produktionshäusern und Festivals gezeigt.

 

Rykena/Jüngst

Carolin Jüngst und Lisa Rykena arbeiten als künstlerisches Duo zwischen den Städten München und Hamburg. Sie beschäftigen sich in ihrer Arbeit mit queerfeministischen, intersektionalen und Ableismus-kritischen Körperdiskursen und der Transformation normativer Kategorisierungen von Körpern.

 

HARTMANNMUELLER

Simon Hartmann und Daniel Ernesto Mueller gründeten 2011 ihre gleichnamige Compagnie HARTMANNMUELLER. Ihre Arbeiten sind gekennzeichnet durch eine körperliche Auseinandersetzung an den Grenzen zwischen Tanz, Performance und Theater. Stilbildend sind die vieldeutig interpretierbaren Handlungen ihrer Stücke zwischen Ernsthaftigkeit und Witz.